gefuehlsgefaehrtin_logo_confidumus.png
gefuehlsgefaehrtin_schmetterling_zitate.

Niemand rettet uns,

außer mir selbst.

Niemand kann und niemand darf das.

Wir müssen selbst den Weg gehen.

- Buddha -

DIE PRINZIPIEN
VON CONFIDIMUS

1

Stärkung der Körperintelligenz

2

Vertrauen

schenken

3

Achtsamkeit und

Empathie leben

Stärkung der Körperintelligenz

Es gibt viele Gründe, warum Kinder beim Essen nicht mehr ihrer natürlichen Körperintelligenz folgen können. confidimus bietet hier gezielte Trainings- und Coachingmethoden an, die ich als Gefühlsgefährtin achtsam anwende, damit ihr als Familie zu einem intuitiven Essverhalten zurückfindet. Ich biete selbstverständlich auch die Möglichkeit an, frühzeitig Kinder in ihrer Körperintelligenz und ihrem natürlichen Gespür für ein gesundes Essverhalten zu unterstützen, sodass sie ihr gesundes Essverhalten erst gar nicht verlieren und einen gesunden BMI behalten.

 

Vertrauen schenken

Kinder entwickeln eine innerliche Stärke, wenn wir ihnen als Eltern und Erwachsene aufrichtig Vertrauen schenken. Das Selbstvertrauen erwächst aus dem Vertrauen, das wir als Eltern unseren Kindern entgegenbringen. Und Selbstvertrauen wiederum schützt unter anderem auch vor Essstörungen. Als Gefühlsgefährtin möchte ich hier meine Begleitung insofern anbieten, Eltern dabei zu unterstützen, einem stimmigen und ausbalancierten Maß an Fürsorge und Beobachtung hinsichtlich des Essverhaltens ihrer Kinder nachzugehen.

 

 

Achtsamkeit und Empathie leben

Oft greifen Kinder nicht aus Hunger, sondern aus Frust, Traurigkeit oder Langeweile zum Essen. Das hat nichts mit ungesunder Ernährung zu tun, sondern ist vielmehr darin begründet, dass andere Bedürfnisse nicht erfüllt sind. Achtsam sensibilisiere ich für die Situation der Kinder, damit ihr als Eltern in den entscheidenden Situationen mit eurem Kind das Gespräch sucht, um herauszufinden, was das Kind spürt, was es wirklich braucht, damit seine Bedürfnisse erfüllt sind. Als Gefühlsgefährtin unterstütze ich euch als Elternteile in eurem Zugang, eure Kinder vor „emotional eating“ zu schützen. Das Essen wird dann nicht mehr als ein Ventil genutzt, was Übergewicht oder einen zu hohen BMI begünstigt. Für mich als Coach für intuitives Essen ist es wichtig, die Ernährung der Kinder emphatisch und individuell zu begleiten, sodass von allen eine bedürfnisorientierte und achtsame Beziehung zum Kind gelebt wird.